Ratgeber Terrasse planen

Sie möchten eine Terrasse anlegen, um einen schönen lauschigen Ort an der frischen Luft zu schaffen? Eine gute Idee! Da die Verlegung einer neuen Terrasse ein umfangreiches Projekt darstellt, ist hier eine durchdachte Planung, welche alle wichtigen Faktoren berücksichtigt, sehr angeraten. Schließlich lässt sich eine einmal angelegte Terrasse nicht so einfach verändern – etwa, wenn man merkt, dass der Platz nicht ausreicht für die Loungegarnitur oder auch die komplette Lage an anderer Stelle vielleicht passender gewesen wäre! Als Holzhandel mit Tradition, welcher seit jeher Terrassendielen, Sichtschutzzäune und mehr für den Garten verkauft, haben wir natürlich auch jede Menge Erfahrung rund um die optimale Planung einer Terrasse. Im vorliegenden Ratgeber möchten wir Ihnen schon einmal wertvolle Anhaltspunkte für Ihre Überlegungen liefern!

Ratgeber Terrassenplanung: Unsere Themen


Wie möchte ich meine Terrasse hauptsächlich nutzen?

Überlegen Sie genau, wie Ihr typisches Nutzungsverhalten aussieht. Beziehen Sie dabei nicht nur den aktuellen Moment mit ein, sondern auch mögliche Entwicklungen in der Zukunft. Sind Sie ein „Sonnenanbeter“ und möchten die Terrasse dafür nutzen, maximal Sonne zu tanken, und dies eher alleine oder höchstens im kleinen Kreis? Oder haben Sie oft und gerne Besuch und möchten ausreichend Platz bieten für das fröhliche Gartenfest? Soll es ein lauschiger ablenkungsfreier Ort sein, um bei stimulierendem Sonnenlicht kreativen Tätigkeiten nachzugehen? Eine gemütliche Ecke, welche durch Begrenzungen Geborgenheit vermittelt? Oder möchten Sie in möglichst offener Lage einen freien Blick in alle Richtungen genießen? Dient die Terrasse auch als Spielort für die Kinder, oder möchten Sie im Garten eine ebene Fläche für Tischtennisplatte oder den Kicker schaffen? Möchten Sie eine „Insel“ an der schönsten Stelle Ihres Gartens schaffen, um dort den Blick auf Ihre grüne Idylle zu genießen? Ist es eine Kombination mehrerer der genannten Verwendungen oder noch weitere? Der (hauptsächliche) Verwendungszweck bestimmt nahezu alle der folgenden Abwägungen, von den Ausmaßen und der Position der Terrasse über das geeignete Material, die genaue Lage und Ausrichtung bis hin zur Ausstattung mit Möbeln, Sichtschutz und Co.


Welche Größe und welches Format soll meine Terrasse haben?

Wie viel Platz Sie theoretisch zur Verfügung haben, wird natürlich erst einmal limitiert durch Ihre lokalen Gegebenheiten wie z.B. die Grundstücksgröße. Dann ist bei der Überlegung bzgl. der Terrassengröße zu bedenken, dass eine größere Terrasse natürlich auch mit einem höheren Kostenaufwand einhergeht. Widerstehen Sie dennoch dem Impuls, allzu sehr „Spitz auf Knopf“ zu planen! Ein wenig mehr Platz als benötigt ist das wesentlich kleinere Ärgernis als wenn z.B. die Gartenstühle kurz davor sind, über die Terrassenkante zu stürzen, wenn man sich zu weit vom Tisch abrückt. Grundsätzlich benötigen Gartentisch und Gartenstühle mehr Platz als die Gegenstücke in Küche oder Speisezimmer. Dafür ausreichend Platz zu haben, ist ein Komfort, den Sie genießen werden – und dies für viele Jahre!

Beispiel: Typischer Platzbedarf für 1 Tisch mit 4 Stühlen drumherum sind 3 x 3 Meter.

Doch natürlich möchten Sie noch genug Platz haben, um die Gartenmöbel passieren zu können – etwa, wenn man aus dem Haus auf die Terrasse tritt – oder auch noch weitere Gerätschaften wie z.B. einen Grill oder Pflanzkübel aufstellen zu können. Hilfreich ist hier eine Planungsskizze, mit der Sie verschiedene Szenarien durchspielen. Denken Sie an ausreichenden Abstand von Sitzmöbeln zur Terrassenkante!

In Bezug auf die Form sollten die Abmessungen möglichst zur Fläche des Hauses passen, um ein stimmiges Ganzes zu ergeben. Etwas aufwändiger, aber durchaus machbar, sind Abmessungen, die nicht einfach rechteckig sind, sondern andere Formate wie z.B. eine U-Form haben. So kann man beispielsweise einen Gartenteich einfassen. Auch gerundete Flächen sind denkbar! Auch bei der Höhe der Terrasse gibt es Alternativen. Die sogenannte „aufgeständerte“ Terrasse liegt höher und erlaubt einen schönen Ausblick, eine tieferliegende Terrasse, erreichbar mit einer Treppe und umgeben mit bepflanzten Stufen oder Gabionen kann einen sehr lauschigen geborgenen Rückzugsort bilden! Was die Höhe der Terrasse betrifft, kann auch das Thema „Barrierefreiheit“ eine Rolle spielen.


Überlegungen zur Ausrichtung der Terrasse

Bedenken Sie hier vor allem den Sonnenverlauf und zu welchen Zeiten Sie bevorzugt die Sonne und das Licht genießen möchten. Träumen Sie von einem Frühstück bei Sonnenaufgang? Dann bietet sich eine Ausrichtung nach Osten an. Ihren Höhepunkt erreicht die Sonne im Süden – so ist eine Südlage perfekt für alle, welche die Kraft der Sonne in vollen Zügen genießen möchten. Auch die Abendsonne ist sehr reizvoll! Wenn Sie vor allem gemütliche Abende im Sinn haben, um bei einem schönen Glas Weißwein Köstlichkeiten vom Grill zu genießen zusammen mit Freunden und Verwandten, ist eine westliche Lage erste Wahl. Selbst die Nordseite Ihres Hauses muss nicht schlecht sein! So erhalten Sie sowohl morgens als auch abends etwas mit von der Sonne und genießen den Schatten dann, wenn die Sonne am stärksten ist.


Welches Terrassenmaterial ist das richtige für mich?

Heutzutage gibt es viele verschiedene Terrassenmaterialien, und auch bei uns von HolzLand Kern finden Sie eine ganze Reihe an interessanten Alternativen. Klassische Terrassendielen aus Holz, WPC/BPC-Dielen, neuartige frostsichere Keramik-Terrassenfliesen, designstarke HPL-Terrassendielen ... hier können folgende Aspekte eine Rolle spielen:

  • Aussehen / Optik des Terrassenmaterials
  • Pflegeleichtigkeit des Materials
  • Dauerhaftigkeit bzw. Lebensdauer
  • Robustheit
  • Splitterfreiheit / Eignung als Poolumrandung
  • Aufheizen im Sommer
  • Ökologischer Mehrwert
  • Kosten pro Quadratmeter

Tipp: Informieren Sie sich über Terrassenmaterialien oder Themen von Unterkonstruktion bis Reinigung & Pflege in unseren entsprechenden Ratgebern im Themenfeld Terrasse.


Auf welche Weisen kann ich mich vor der Sonne schützen?

Einerseits lieben wir es, die Sonne zu genießen, doch heutzutage geht es schnell, dass uns die direkte Sonneneinstrahlung zu viel wird - abgesehen von den Risiken durch ein Übermaß an UV-Strahlung! Deshalb ist es ratsam, sich auch zum Thema Sonnenschutz Gedanken zu machen. Vergleichsweise simpel ist das Aufstellen eines Sonnenschirms. Um Platz zu sparen, kann man bei vielen Gartentischen in einem Mittelloch einen Sonnenschirm einstecken. Doch oft bieten ein Sonnenschirm zu wenig Schutzfläche. Hier können eine Terrassenüberdachung aus Holz oder Aluminium oder auch eine Sonnenschutzmarkise die praktischere Alternative darstellen. Eine überdachte Terrasse hält auch länger und benötigt weniger Pflege. Terrassenüberdachungen gibt es in verschieden transparenten Materialvarianten, am meisten Licht bietet eine Terrassenüberdachung aus Sicherheitsglas.


Ergänzende Überlegungen für die Terrassen-Planung

Beleuchtung und Sichtschutz
Vor allem in den Abendstunden kann eine stimmungsvolle Beleuchtung einen echten Mehrwert bieten. LED-Spots lassen sich sowohl in die Terrasse selbst einbringen als auch an die Hauswand oder unter die Terrassenüberdachung. Natürlich lassen sich auch mobile Leuchten aufstellen. Spezielle Outdoor-Panels für die Terrassenüberdachung spenden ein schönes indirektes Licht. Sinnvoll ist die Kombination von Allgemeinbeleuchtung, Platzbeleuchtung und Ambientebeleuchtung – natürlich geeignet für den Außeneinsatz. Wussten Sie eigentlich, dass warmweiße LEDs wesentlich weniger Insekten wie Motten anlocken?

Welche Bepflanzung?
Planen Sie auch das passende Bepflanzungskonzept mit ein, um die Terrasse gemütlich zu gestalten! Ob Hochbeet oder große mediterrane Kübelpflanzen – lassen Sie hierfür ausrechend Platz!

Was muss ich beachten bzgl. Gartenmöbeln und Grills?
Den meist größeren Platzbedarf bei Gartenmöbeln im Vergleich zu Küchenmöbeln haben wir bereits angesprochen. Dies gilt erst recht für die seit einiger Zeit beliebten Loungemöbel – ultragemütlich, aber auch entsprechend ausladend! Und wenn Sie einen Grill aufstellen möchten, ist genug Abstand drumherum sinnvoll.

Wir würden uns freuen, wenn wir für Ihre Terrassenplanung hilfreiche Impulse geben konnten. Für eine konkrete individuelle Planung können Sie uns gerne in Kirchseeon-Eglharting besuchen zwischen Ebersberg und München. Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Terrassenmaterialien und Zubehör, echte Fachberatung und Serviceleistungen bis hin zur Handwerkervermittlung.

Informieren Sie sich gerne zu unserem Terrassen-Sortiment, zu unseren Terrassenüberdachungen oder auch zu unseren Sichtschutzzäunen.

Über uns